http://www.koenig-photodesign.de

Willkommen bei der IGOS

8. Bergischer Schäfertag im Freilichtmuseum Lindlar am 08. Mai 2016


Ein attraktives Ganztagesprogramm verspricht Abwechslung für den Muttertagsausflug. Vom Schafe Streicheln bis hin zu praktischen Vorführungen verschiedenster Arbeiten wie Schafschur und Klauenpflege werden zahlreiche Attraktionen geboten. Ein breites Programm, das Familien ebenso anspricht, wie schafinteressierte Menschen und all diejenigen, die sich um die Zukunft der Bergischen Landschaft Gedanken machen.

[mehr zum Schäfertag]




Der nächste IGOS-Stammtisch ist am Freitag, den 08. April 2016 um 20:00 Uhr bei Roger`s

in der Gaststätte
"Roger's Restaurant"
(Am Brucher See)
Gummersbacher Str. 15a
51709 Marienheide


Themen u.A. Blauzungenimpfung und Hundeübergriffe – hoffentlich nicht den ersten Wolf in Oberberg und Plaung des diesjährigen Schäfertages am 8. Mai !




Gebündelte Informationen zum Thema Wolfschutz

Die Seite des NABU Landesfachausschuss Wolf möchten wir Ihnen ans Herz legen um umfangreiche Informationen zu diesem Thema zu erhalten.
[http://www.nrw-wolf.de]




Wolfschutz für die Herde

Beim Stammtisch am 8. Januar war Michael Schmitz vom NABU und hat das Wolfschutz-Set für Oberberg vorgestellt. Zum Glück hat der Wolf noch nicht Einzug in Oberberg gehalten. Einige Kollegen von uns berichten aber von Hundeübergriffen mit z.T. erheblichen Schäden. Der NABU möchte auch für hundegefährdete Kollegen das Netz zur Verfügung stellen und uns bei der Aufklärung der Hundehalter unterstützen.


Hier am Rhein war zufällig mal die Kamera live bei einem Hundeübergriff dabei:
[Link zur WDR Lokalzeit Facebookseite]




Video mit Anleitung, wie man seine Herde mit Elektronetzen schützen

[Zum Video auf www.berufsschaefer.de]




10.Mai 2015 - 7. Bergischer Schäfertag im Freilichtmuseum Lindlar


Eine Leistungsschau der Bergischen Schäfer, das versprechen die Organisatoren des 7. Bergischen Schäfertages für den 10. Mai. Organisiert wird der Bergische Schäfertag von der Archegruppe Bergisch Land, der IGOS (Interessengemeinschaft Oberbergischer Schafhalter) und der Kampagne „Vielfalt lebt“ des Naturparks Bergisches Land.

 

[mehr dazu lesen]

 


 

Gute Bergische Adressen für Schäfer und ein paar Tipps für Menschen, die gerne Schafe halten würden finden Sie auf dieser Seite.

 

[Tipps zur Schafhaltung]

 


 

Schwarzwildschäden in der Schäferei

[PDF download - Stellungnahme zur Jagdrechtsreform]



 

Erneuter Wolfs-Nachweis in NRW

2015-01-30

Nachdem am 22.01.2015 durch das Senckenberg-Institut anhand der genetischen Untersuchung bestätigt wurde, dass der Schafriss vom 28.12 2014 im Oppenweher Moor bei Stemwede (Minden-Lübbecke) einem Wolf zuzuordnen ist, wurde nun ein weiterer Wolf im Raum Siegen über eine Fotofalle registriert.


Da es sich bereits um den 2. Wolfsnachweis in Nordrhein-Westfalen innerhalb von ca. 4 Wochen handelt, weist der Schafzuchtverband Nordrhein-Westfalen alle Schafhalter auf Folgendes hin:


Falls es Übergriffe auf Schafherden gibt, stehen in der Biologischen Station Schmallenberg-Bödefeld im Sauerland zwei „Notfall“ bzw. “Herdenschutz“-Sets zur Verfügung, um kurzfristig einen Wiederholungsangriff zu verhindern. Ansprechpartner ist Werner Schubert von der Biologischen Station Hochsauerlandkreis, Kontakt: 02977 - 1524 oder 0170 3462982


Im Kreis Minden-Lübbecke befindet sich ebenfalls ein solches Set beim Regionalforstamt OWL im Forstbetriebsbezirk Stemwede. Ansprechpartner ist Norbert Schmelz, Tel.:05745/1880 Mobil:0171/5873567.


Intakte, auch nach unten hin straff gespannte und im Fall von Elektronetzen zusätzlich gut stromführende Zäune (mindestens 4000 V) sind dringend erforderlich, um einen halbwegs wirksamen Schutz vor Wolfsangriffen zu ermöglichen.


Link zur Pressemeldung des NRW-Umweltministeriums


[PDF download - Forderungskatalog der VDL zum Erhalt der Schafhaltung bei Anwesenheit von Wölfen]


Liste der Wolfsberater in NRW


Mehr dazu : Bericht der Siegener Zeitung




 

6.Bergische Schäfertag fast Traditionsstatus

Der Bergische Schäfertag am Muttertag im LVR-Freilichtmuseum in Lindlar hat mit seiner 6. Auflage schon fast Traditionsstatus erreicht. Als Ausrichter hatten die Arche Gruppe Bergisch Land, die Kampagne „Vielfalt Lebt“ und die Interessengemeinschaft Oberbergischer Schafhalter (IGOS) dafür gesorgt, dass 20 Aussteller das breite Rassespektrum der Schafe im Bergischen Land den fast 6.000 zahlenden Besuchern an einem witterungstechnisch leicht durchwachsenen Schautag vorstellen konnten.

[mehr zum Schägertag]

 



5. Bundesschau der Landschafrassen in Berlin

Schafzüchter aus dem Oberbergischen Kreis brillieren auf der Grünen Woche
Schönstes weibliches Zuchtschaf der Landschafrassen kommt aus Wipperfürth

 

[Mehr dazu lesen]

 


 

Hier finden Sie Informationen zum Besuch von Norwich Rüße bei den Oberbergische Schafhaltern.
[Zur Seite Stammtisch]



Die Seminartermine 2013 der IGOS in Zusammenarbeit mit dem LVR-Museum Lindlar

finden Sie im Bereich Lehrgänge



Schafe, Schäfer und Minister - 5. Bergischer Schäfertag abwechslungsreich

„Die Schäfer und der Wert ihrer Arbeit wird hier sehr gut dargestellt, und mir sind heute ihre Probleme sehr plastisch dargestellt geworden. Für Ihre Arbeit im Natur- und Landschaftsschutz wünsche ich Ihnen weiter viel Erfolg!“ Landesminister Johannes Remmel, der das Freilichtmuseum in Lindlar besuchte, war sichtlich beeindruckt von dem reichhaltigen Programm, dass die Bergischen Schäfer bei Ihrem 5. Bergischen Schäfertag zu bieten hatten.

 

[Hier weiterlesen und Bildergalerie bestaunen]




Oberbergische Schäferin verstärkt Bundesverband

Karin ViestegLaut dem Vorsitzenden des Bundesverbandes Berufsschäfer Günter Czerkus habe der Verband mit der Marienheiderin Karin Viesteg eine umsichtige und beharrliche stellvertretende Vorsitzende bekommen.

 

[Gesammte Pressemitteilung hier als downloaden].


 

"Er hat den Schafsvirus" - Interessengemeinschaft setzt sich für den Erhalt alter Rassen ein.

Jetzt diesen Zeitungsartikel [hier als PDF downloaden].



Schafschurlehrgang der IGOS

Schafschurlehrgang der IGOS

Die Oberbergischen Schäfer sitzen in den Startlöchern. Nach der „Schafskälte“, die uns gerade wieder frieren lässt, müssen die Schafe geschoren werden!


Für größere Herden werden professionelle Schafscherer beauftragt, die mehrere hundert Schafe pro Tag von ihrer Wolle befreien können.


Für kleinere Betriebe und Hobby-Schafhalter wird es immer schwerer, jemanden zu finden, der diese Arbeit übernehmen kann.


[Zu den Lehrgängen]



Besucherrekord bei Bergischen Schäfertag

Besucherrekord bei Bergischen Schäfertag

Lindlar - In diesem Jahr waren 6.300 Menschen bei der größten Rassenschau für Schafe und Ziegen im Freilichtmuseum zu Gast. Der Schäfertag war wie jedes Jahr eingebunden in den Tierkindertag des LVR-Freilichtmuseums Lindlar, so gab es dazu noch Kühe mit Kalb, Hühner, Kaninchen ebenso zu bestaunen wie auch einen kleinen Bauernmarkt. „Der Schäfertag hat sich als ein Höhepunkt mit einer Anziehungskraft weit über das Bergische hinaus etabliert“, freut sich Achim Viesteg, der für die Interessengemeinschaft Oberbergischer Schafhalter (IGOS) diesen Tag gemeinsam mit der Archegruppe Bergisch Land und dem Naturpark Bergisches Land organisiert. Ein Team, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Werbung für die Schafhaltung und die Landwirtschaft im Bergischen zu machen.

[Ganzen Bericht hier herunterladen]



WICHTIGE MELDUNGEN zum Thema Schmallenberg-Virus!



Schmallenberg Virus-Infoseite von Gerd Dumke

Gerd Dumke hat hier in einer Fleißarbeit übersichtlich und beeindruckend Infos zusammengetragen, die er regelmäßig aktualisiert. Hier können Sie sich regelmäßig informieren. Bitte unterstützten Sie Herrn Dumke mit aktuellen Meldungen, die Sie zur Verfügung stellen können.


http://www.texelschaf.de/schmallenberg_virus.htm

Vielen Dank
Das IGOS Team


aktuelles

bergischer schäfertag